fbpx

Schweizermeisterschaft 2018

Bonstetten (ZH) – Schweizermeisterschaft 2018

Am letzten Wochenende (18.11.2018) fand in Bonstetten (ZH) die Schweizermeisterschaft der Swiss Wushu Federation statt. Das Jahreshighlight für jeden Wushu Fan in der Schweiz.

Während dem letzten Jahr hatten sich die Athleten für diesen Event vorbereitet, geschwitzt, trainiert und gelitten um ihr Bestes an diesem Tag abrufen zu können.

Und nun – damit es einmal etwas anders ist, beginne ich am Schluss vom Tag – als wir gemütlich in Egerkingen im Mc Donalds sassen und das Dessert genossen.

Das hatten wir uns heute verdient!

Nick Bracher

Eine gute Stunde davor standen wir nämlich noch im Sportzentrum Schachen und warteten auf die Rangverkündigung. Nicki war der einzige Athlet von uns, der am Nachmittag noch einen Einsatz hatte und gemäss meinem Mitschnitt hat er den 2. Platz gewonnen in der Kategorie der 32er Langwaffen.

Als er dann aber auf dem Podest stand, war ein „normales“ Foto kaum machbar. Die beiden Zweihörner, Nicki und Yannis, konnten sich die Faxen nicht verkneifen. Zum Glück – Schliesslich war auf die Anspannung durch den Tag nun die Erleichterung eingetroffen.

Zuvor am Morgen waren nebst Nicki auch Jessy und Steffi im Einsatz.

Steffi kämpfte sich wortwörtlich durch den Ring. Geschützt von Helm, Brustpanzer, Handschuhen, Schienbeinschonern fightete sie sich durch den ersten Kampf. Leider verlor sie diesen. Aber wir haben noch eine Chance. Der dritte Platz. Rauf aufs Podest – kämpf Steffi!

Mit viel Engagement holte sie sich den Sieg und sicherte sich damit ihren ersten Pokal.

Stefanie Wolf
Jessica Bracher

Jessy hatte einen eher kurzen aber intensiven Einsatz. Alle 3 Formen in knapp einer Stunde. Na ja – einmal aufwärmen und los. Wir hatten während dem letzten Monat in erster Linie an der Kraft gearbeitet. Bei der ersten Form (46er Handform) war die Verbesserung klar ersichtlich. Bereits während der Vorbereitungsphase war dies die stabilste Form. Bei den anderen Kategorien haben wir noch Luft nach oben. Trotz allem eine gute Leistung, welche mit guten Platzierungen belohnt wurde.

Und nun sind wir wieder bei Nicki. Er durfte heute als Erster unserer Schule in den Wettkampf starten. Mit einer gesunden Portion Nervosität machte er sich am Teppichrand bereit und beobachtete wie Yannis Amrein seine Form lief. Die letzten Bewegungen – Yannis kommt raus – Endnote für Yannis und Gruss. Jetzt liegt es an dir – hopp Nicki. Eine gute Leistung! Die Trainings im Förderkader zeigen Wirkung. Er hat während dem ganzen Jahr Fortschritte gemacht und konnte dies nun mit dem 2. Rang in der Kategorie bestätigen.

So und was war da nun noch am Morgen? Irgendwie was mit früh Aufstehen – Im Dunkeln Autofahren – Schiedsrichterinfo – Kaffe trinken – Einmarsch der Schulen und Offiziellen – Hymne, ja die war auch (logisch war ja Schweizermeisterschaft). Stimmt das wars schon – mehr ist gar nicht geschehen an dem Tag.

Unsere Resultate

Jessica Bracher:

2. Rang – Stand. Routine Youth (F) 46 w/o Weapon
5. Rang – Stand. Routine Youth (F) 1989 w/o Weapon
4. Rang – Stand. Routine Youth 2001/2012 (M/F) Short Weapon

Nick Bracher:

2. Rang – Stand. Routine Kids (M) 32 A w/o Weapon
2. Rang – Stand. Routine Kids (M)  32 A/B Daoshu / Nandao
2. Rang – Stand. Routine Kids (M) 32 A/B Gunshu / Nangun

Stefanie Wolf:

3. Rang – Qingda u20 (F) -63 kg

By |2018-11-19T20:41:25+00:00November 19th, 2018|News|0 Comments

Leave A Comment

CAPTCHA *