Kapap Trainingscamp 2017 in Halkidiki

KAPAP Trainingscamp – Africa before Selfdefense

Kapap Camp

Bereits ein zweites Mal in diesem Jahr durften wir ein paar interessante Tage mit Albert Timen, dem Gründer der KAPAP Academy LLC, geniessen.

Nebst den interessanten Kursstunden war diesmal auch die Location inspirierend.

Tagesablauf:

  • Start des Tages mit einem Kaffee in der Strandbar AFRICA
  • Gemeinsame Verschiebung ins Kurslokal
  • Unterricht bis um ca. 17:00 Uhr
  • Entspannen im Meer oder beim Kaffee
  • Gemeinsames Nachtessen beim Griechen

Was kann da noch schiefgehen?

kapap camp

Bewusstsein – Das magische Wort des Tages

Am ersten Tag wurde uns via Theorie und vielen praktischen Übungen und Beispielen aufgezeigt wie wichtig es ist, bewusst mit seiner Umgebung auseinander zu setzen.

Fragen wie „ist die Türe offen oder abgeschlossen?“, „bist du dir sicher?“, „hast du es geprüft?“ wiederholten sich den ganzen Tag.

Viele Personen, die sich in einer Gefahrensituation wiederfanden, sagten später aus, dass sie sich schon viel früher unwohl fühlten. Also hätten sie bewusst auf ihre Intuition gehört, hätte die Gefahr eventuell früher abgewendet werden können.

Genau aus diesem Grund hat sich Albert Timen mit der Pre-Konflikt-Phase in diesem Camp sehr stark befasst und uns geschult.

kapap camp

Physischer Einsatz

Am zweiten Tag wurde die eigentliche Konflikt-Phase näher betrachtet. Unter dem Begriff Konflikt-Phase verstehen wir den Moment des eigentlichen Übergriffs. Dies kann natürlich physisch wie auch psychisch erfolgen.

Nachdem wir am ersten Tag viel Theorie hatten, wurden jetzt mit Drills und Szenarien die physischen Fähigkeiten geschult.

kapap camp

Messer- und andere Stichwaffen

Messer sind gemäss Statistiken eine der meistverwendeten Tatwaffen / Tools. Messer werden sowohl zur Bedrohung als Hilfsmittel, beispielsweise für einen Raub, benutzt, können aber auch als Tatwaffe benutzt werden um jemandem ernsthafte Verletzungen zuzufügen. Fakt ist, ein Messer kann problemlos erworben werden und ist für jedermann zugänglich.

Aus diesem Grund schulte uns Albert Timen am letzten Tag vor allem auf dem Gebiet der Früherkennung eines Messerangriffs und der daraus folgenden Taktiken.

Als Abschluss der 3-tägigen Veranstaltung wurde das Gelernte noch mit Szenarien geprüft.

kapap camp

An dieser Stelle möchte wir uns nochmals bei Albert Timen für das fundierte Wissen, welches er uns vermittelt hat, bedanken.

Angelo und Maria Yannacaros für die Betreuung vor Ort und allen Kursteilnehmern für den Einsatz und die tollen Tage in Nea Fokaia Halkidiki.

Weiter Bilder vom Trainingscamp findet ihr in unserer Gallerie.

By | 2017-08-09T23:35:17+00:00 August 9th, 2017|News|0 Comments

Leave A Comment

CAPTCHA *