1. Qualifikationsturnier 2018

swisswushu – Turniersaison ist eröffnet

Gestern wurde mit dem 1. Qualifikationsturnier in Thun die diesjährige Turniersaison eröffnet.

Hier kurz ein kleine Übersicht über den Tag:

  • 28 Helfer
  • 229 Zuschauer
  • 109 Starts Taolu Modern
  • 87 Starts Taolu Trad.
  • 71 Starts Qingda
  • 16 Starts Sanda
  • 56 Offizielle
  • 36 Coaches
  • 190 Menus
  • 3 h Aufbau
  • 3 h Abbau

Dies alles wurde an einem Wochenende geleistet. Für das alles möchten wir uns herzlich bedanken bei allen die uns geholfen haben dies zu bewältigen. Ganz speziell gilt dies natürlich für unsere Helfer vor Ort an das Team in der Küche.

1. QT 2018

Der Tag an und für sich

Qualifikationsturnier

Mit einer Verspätung von ca. 15 Minuten konnte das Turnier am Morgen gestartet werden. Aufgrund von diversen Anpassungen innerhalb des Turnierbetriebs vergrösserte sich der Zeitverzug zunehmends im Verlaufe des Tages. Dies zu Lasten der Athleten wie auch Schiedsrichtern, welche eh schon sehr stark belastet sind während einem Turniertag.

Ich persönlich hoffe, dass das 2. Turnier in Baar wieder in den gewohnten Schienen verläuft, wie dies bis anhin der Fall war, und aus den Fehlern von diesem Wochenende etwas verbessert werden kann.

Unsere Athleten

Qualifikationsturnier

Jessy Bracher

Nachdem in der letzten Saison Jessy in nur einer Kategorie starteten, wollten wir gestern wieder auf der vollen Breite angreifen. Jessy startete in 3 Kategorien:

  • Stand. Routine Youth (F) 46 w/o Weapon
  • Stand. Routine Youth (F) 1989 w/o Weapon
  • Stand Routine Youth 2001/2012 (M/F) Short Weapon$

Im Vergleich zum Vorjahr konnte sie an Kraft und Ausdruck zulegen. Wichtig wird nun sein, dass wir dies an den kommenden Turniere noch ausbauen können.

Jessy erreichte 2 3. Ränge und einen 5. Rang.

Sehr gut gemacht!

Qualifikationsturnier

Stefanie Wolf

Für Stefi war dies ihr erstes Turnier. Dem entsprechend hoch war sicherlich die Nervosität vor dem Turnier. Stefi vertrat uns in der Kategorie „Qingda U20 (F) -63 kg“. Und wie dies schon klingt, hat dies nichts mit Formen zu tun. Qingda ist,  im Gegensatz zum Sanda,  Semikontakt. D. h. Schläge, Tritte zum Gegner müssen dosiert ausgeführt werden und es wird nach einem Punktesystem der Sieger ermittelt. Qingda eignet sich sehr gut für Athleten, welche den Einstieg in den Kontaktsport versuchen wollen.

Die Gegnerin von Stefi kann bereits auf 3 Jahre Erfahrung im Ring zurück blicken und konnte diese Erfahrung auch erfolgreich ausnutzen. Stefi verlor nach Punkten und wurde zum Schluss 3. in dieser Kategorie.

Bravo Stefi!

Qualifikationsturnier

Nick Bracher

In diesem Jahr geht es zu den Grossen. Wir waren alle sehr gespannt darauf wie er sich in der neuen Alterkategorie schlagen würde. Mit der Kategorie „Stand. Routine  Kids 32 w/o Weapon“ startet für ihn der Wettkampf. Sein Turnierrivale und Kaderkumpel Yannis Amrein zeigte bereits zu Anfang der Kategorie eine sehr gute Leistung. Um dies zu toppen, müssten wir uns mächtig ins Zeug legen. Zum Schluss reichte es nicht ganz… Nicki wurde hinter Yannis Zweiter mit einer Endnote von  7.52.

Auf dem Programm stand dann kurz vor dem Mittag noch die die Kategorie „Standard Routine Kids 32 Daoshu“. Mit dem Säbel war er zum ersten Mal in seiner Wettkampfkarriere am Start. Er holte sich dem 2. Platz mit einer Endnote von 7.72.

Bei der Langwaffe am Nachmittag gab es leider eine paar kleine Patzer, welche ein paar wichtige Punkte kosteten. Trotzdem ein guter 2. Rang.

Tagesschnitt… 2. Rang 🙂

Fazit:

  • Wir sind stolz auf unsere Athelten
  • Wir sind stolz auf unsere Helfer

So und nun genug des Rückblicks… Am 17. Juni 2018 werden wir in Baar versuchen unsere Resultate von diesem Turnier zu bestätigen und zu festigen. Also 1 Woche kurz durchatmen und dann starten wir bereits wieder mit den Vorbereitungen.

Zur Fotogalerie

By | 2018-03-24T14:52:41+00:00 März 19th, 2018|News|0 Comments

Leave A Comment

CAPTCHA *